Krafttraining: im Fitnesscenter oder doch zu Hause?

Krafttraining zu Hause - Bild Hantel

Eins ist wohl klar: nichts sieht besser aus, als ein durchtrainierter muskulöser Körper. Das Aufbauen von Muskeln bringt hierbei aber auch sehr viele weitere Vorteilen mit sich. Durch eine Gestärkte Rückenmuskulatur werden viele Haltungsschäden und Rückenschmerzen stark verringert. Doch wie und wo kann man am einfachsten, ohne unnötig viel Geld auszugeben, Muskeln aufbauen?

Krafttraining zu Hause oder im Fitnesscenter?

Man kennt es: am Anfang des Jahres sind die Fitnesscenter voll und es werden Verträge über zwei Jahre abgeschlossen. Doch schon nach wenigen Wochen lässt die Motivation nach, ins Fitnesscenter zu gehen. Eine bessere und zugleich motivierendere Variante ist es, zu Hause zu trainieren. Ausreden, warum man keine Zeit hat zum Fitnesscenter zu gehen sind schnell gefunden, doch wenn das Trainingsgerät direkt daheim steht, fällt es deutlich leichter, einfach wieder loszulegen. Das Training zu Hause ist aber nicht nur motivierender, sondern auch wesentlich günstiger.

Das Ideale Krafttraining zu Hause

Manche vermuten, dass das Trainieren im Fitnesscenter besser ist um Muskeln aufzubauen. Wenn man  aber einmal überlegt, warum das so sein soll, fällt einem schnell auf, dass es dafür keine Gründe gibt. Muskeln wachsen dadurch, dass sie belastet werden, dabei ist es egal, ob das Trainingsgerät zu Hause oder im Fitnesscenter steht. Entscheidend ist, wie genau der Muskel belastet wird.

Welches Trainingsgerät ist das Beste für mich?

Für den Muskelaufbau zu Hause ist es also besonders wichtig, die Muskelgruppen zu belasten, die man trainieren möchte. Doch welche Trainingsgeräte sind besonders dafür geeignet, die Fettverbrennung mit Hilfe von Muskelwachstum anzukurbeln? Ein besonders einsteigerfreundliches Trainingsgerät ist zum Beispiel eine Kraftstation. Der Vorteil dieses Gerätes ist, dass die Übungen geführt sind und somit Fehler bei der Ausführung weitestgehend vermieden werden. Auch die Übungsmöglichkeiten sind groß, da hiermit sowohl Arme, Beine der Bauch und viele weitere Bereiche problemlos trainiert werden können. Nachteilig an einer Kraftstation ist aber, dass sie daheim sehr viel Platz einnimmt. Im Gegensatz hierzu ist eine klappbare Hantelbank besonders platzsparend. Die Hantelbank kann nach dem Training zusammengeklappt und zusammen mit den zugehörigen Hanteln zum Beispiel unter das Bett geschoben werden. Nicht nur das Platzsparen spricht für die Hantelbank, auch die Vielzahl der Übungen, die damit ausgeführt werden können. Durch das Hanteltraining können insbesondere Arme, Brust und Bauch, aber auch der Rücken und die Beine trainiert werden.

Fazit

Krafttraining ist essentiell wichtig, für den Muskelaufbau und einen durchtrainierten Körper zu bekommen. Um Muskeln aufzubauen ist das Training zu Hause meist besser als im Fitnesscenter. Besonders geeignet für das Krafttraining zu Hause sind Kraftstationen und Hantelbänke. Mit beiden Geräten kann man eine Vielzahl an Übungen durchführen. Wer besonders Wert auf ein platzsparendes Trainingsgerät legt, für den ist eine klappbare Hantelbank die beste Wahl.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*