Die richtige Anzahl der Wiederholungen beim Kraftraining

Hantel

Wer sich die Frage stellt, wie viele Wiederholungen für das eigene Training sinnvoll sind, sollte sich zunächst Gedanken über seine Absichten und Ziele machen. Das Heben von Gewichten kann die unterschiedlichsten Formen annehmen: Krafttraining, Bodybuilding, Powerlifting, Gewichtheben, Strongman, …

Ziele klar defenieren

Sprinter haben andere Bedürfnisse als Marathon Läufer, trotzdem laufen beide. Wie viele Wiederholungen sollten Sie also machen? Zunächst einmal schauen wir uns die unterschiedlichen Ziele an, denn die Anzahl der Wiederholungen hat großen Einfluss auf die unterschiedlichen Trainingsziele.

  • Kraft: schwere Gewichte heben.
  • Schnelligkeit: schneller Bewegen.
  • Power: Sprint und Explosionsartige Kraft.
  • Ausdauer: für einen langen Zeitraum Gewichte heben.

Muskelmasse: mehr Muskeln.

Für gewöhnlich will ein Bodybuilder mehr Muskelmasse. Ein Fußballspieler will mehr Ausdauer & Power. Ein Strongmann mehr Kraft & Ausdauer. Durch die richtige Anzahl der Wiederholungen können wir also unsere Trainingsergebnisse stark beeinflussen.

Wie viele Wiederholungen Sie machen sollten

Jetzt wo Sie ihr Ziel klar vor Augen haben, schauen wir uns die unterschiedlichen Wiederholungsradien und deren Resultate einmal an:

  • 1-3 Wiederholungen: Kraft & Myofibrillar Hypertrophy
  • 3-5 Wiederholungen: Power
  • 10 Wiederholungen: Sarcoplasmic Hypertrophy
  • 20 Wiederholungen: Ausdauer

Beim Heben von Gewichten werden immer Muskeln aufgebaut. Jeder Wiederholungsradius verbessert Kraft, Schnelligkeit, Power & Ausdauer. Die Gewichtung ist bei jedem Wiederholungsradius jedoch ein anderer.

Der 5×5 Kraftschmiede Trainingsplan arbeitet mit Sets mit jeweils 5 Wiederholungen. Wenn man sich jetzt einmal anschaut wie viele Wiederholungen zu den unterschiedlichsten Trainingsergebnisse führen, wird einem schnell klar warum. 5 Wiederholungen führen zu:

  • mehr Kraft.
  • mehr Power.
  • mehr Muskelmasse.

Beim ausführen von 5 Wiederholungen bekommen Sie einen Mix aus allem. Gerade für Anfänger ist diese Art des Trainings geeignet. Für Fortgeschrittene eignet es sich gut die Anzahl der Wiederholungen zu variieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*