Abnehmen ohne Ausdauersport?

Abnehmen ohne Training

Die weitverbreitete Annahme, dass Fettverbrennung zwangsläufig mit einem intensiven Ausdauertraining (auch Kardio-Training genannt, Kardio = griech. f. Herz) einhergehen muss, ist einfach ausgedrückt nicht richtig. Diäten beruhen meistens nur auf einer Reduzierung der Kalorienzufuhr und in den wenigsten Fällen gehen diese mit einem intensiven Herz-Kreislauftraining einher. Eine Fettreduktion lässt sich aber dennoch erzielen.

Der Verlust von Körperfett durch Diäten ohne begleitende, intensive Ausdauereinheiten wird in der Regel sehr viel mehr Zeit in Anspruch nehmen als in Verbindung mit intensivem Kardio-Training.

Durch zusätzliches Kardio-Training hat der Körper zwar einen erhöhten Kalorienbedarf, im Gegenzug aber verbrennt er auch viel mehr Kalorien. Die Fettverbrennung geht sehr viel schneller und effektiver von statten. Nebenbei wirkt sich Ausdauertraining positiv auf die Leistungsfähigkeit des Herzens aus, mindert das Risiko von Schlaganfällen und trägt zur Stärkung des Immunsystems bei.

Vielen Karftsportlern und Bodybuildern sind anstrengende Kardio-Einheiten häufig ein Dorn im Auge und nicht selten wird versucht mangelndes Ausdauertraining mit der Intensivierung von Hanteltraining zu kompensieren. Das allerdings, sollte dringendst unterlassen werden, da es schnell in einem Übertraining der Muskeln enden kann.

Während der Diätphase wird es ohnehin schwierig bis unmöglich sein, zusätzliche Muskelmasse aufzubauen. Hier sollte das Hauptaugenmerk eher auf dem Erhalt und der Versorgung von vorhandener Muskelmasse liegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*