Abnehmen mit Krafttraining

Abnehmen mit Krafttraining

Menschen, die ihren Körperfettanteil reduzieren möchten, begehen oft den Fehler, dass sie sich ausschließlich auf Ausdauertraining spezialisieren. Krafttraining hingegen ist viel effektiver sowohl für die Reduktion von Fettpolstern, als auch für den Aufbau von Muskelmasse.

Im direkten Vergleich werden beim Kardiotraining zwar durchschnittlich mehr Kalorien verbrannt als beim Krafttraining. Der große Vorteil des Gewichtehebens jedoch ist, dass man den Stoffwechsel nachhaltig ankurbelt und so auch den Rest des Tages noch Kalorien verbrennt, wenn das Training schon längst zu Ende ist. Das ist auch der Grund, warum viele Sportler ihre Kraft-Trainingseinheiten am frühen Morgen durchführen, da sie davon anschließend den ganzen Tag über profitieren.

Wenn Ihr Ziel die Fettreduktion ist, dann sollten Sie in erster Linie die Anzahl Ihrer Kraft-Trainingseinheiten steigern. Übertreiben Sie es jedoch nicht damit! Drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche sind genug. Und bauen Sie ruhig auch ein bisschen Kardiotraining in Ihr Sportprogramm ein. Speziell zum Aufwärmen der Muskeln ist es wie geschaffen.

Achten Sie in jedem Fall auch auf die richtige Ernährung. Fettreduktion ausschließlich durch Krafttraining ist nicht möglich, wenn Sie nicht gleichzeitig Ihr Essverhalten ändern. Eiweißreiche Kost wie Fisch, mageres Fleisch und dazu viel Gemüse sind in Kombination mit effektivem Krafttraining die perfekten Zutaten, um die Pfunde rasch purzeln zu lassen. Viel Erfolg!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*